1: Videocamp in Essen #videocamp

Videocamp in Essen

Beim VideoCamp handelt es sich um die abgewandelte Form eines BarCamps, ein sog. ThemenCamp. Das VideoCamp folgt dabei grundsätzlich den Regeln eines BarCamps (u.a. offene und gemeinsame Festlegung der Themen vor Ort am Samstag bzw. Sonntag morgen).

Anders als die themenoffenen BarCamps geht es beim VideoCamp aber eben um das Thema „Video“, ob nun Mobile, Web oder IP-TV.

Wir grenzen uns klar vom Thema „Web-TV“ ab. Das Ausspielen von Fernseh-Inhalten nimmt einen immer stärkeren Stellenwert im Netz ein. Deswegen ist es umso wichtiger, den originären Video-Inhalten im Internet eine Stimme zu verleihen. Web-Video muss sich gegenüber Web-TV emanzipieren.

Mehr zum Videocamp im Internet unter: www.videocamp.de

  • Homepage: http://www.videocamp.de/
  • Sessionplan (aktualisiert)
  • livestream über zap.tv.
  • livestream von @kirchberg
  • twitterwall: http://twitterwallr.com/videocamp
  • Flickr: http://www.flickr.com/photos/ifranz/sets/72157622766469743/
  • netvibes-übersicht von @lpasslack – danke!
  • Da ich selbst nicht vor Ort bin, kann ich nur berichten, was ich vom livestream und auf twitter sehe.
    Thematisch festgelegte Barcamps wie dieses Videocamp sind derzeit noch eher selten, da wäre noch das Community Camp in Berlin. Die Teilnehmer mischen sich aus Medienprofis, Videojournalisten, Studenten und Social Media Leuten, die über die Rolle, Technik und Zukunft von Video sprechen wollen. Entsprechend decken die angebotenen Sessions eine große Bandbreite ab – von technischen Themen virale Gestaltung von Videos bis zum Videoexperiment über lokale Inhalte.
    Die erste Session, die ich mitverfolgt habe, fand ich sehr interessant. Der Videomitschnitt kommt hoffentlich auch auf zaplive.tv.
    Videotrends Videodistribution, aktuelle Trends im Videobereich -Möglichkeiten, Videos zu verbreiten von Bertram Gugel (Dortmund)
    @digitalerfilm blog


    Barcamp-Wochenende in Braunschweig, Mainz und Essen

    An diesem Wochenende finden drei Barcamps parallel statt (was ist ein barcamp).

    Diese Veranstaltungsform erfreut sich, wie man an diesem Wochenende mal wieder sieht, wachsender Beliebtheit. Zu Recht – bieten Barcamps doch die Möglichkeit, sich ungezwungen auszutauschen, Inspiration zu holen und Menschen kennenzulernen, die ähnliche oder völlig konträre Themen und Thesen haben, und voneinander zu lernen. Un-Konferenzen werden die Barcamps auch genannt, um sich von den hochpreisigen und komplett durchgeplanten Konferenzen von Veranstaltern wie IIR abzugrenzen. Die Teilnahme ist in der Regel kostenlos und wird durch Unternehmen gesponsert, deren Mitarbeiter meist auch die Chance nutzen, eigene Projekte vorzustellen und sich Feedback zu holen.

    Um den Überblick über die drei Barcamps zu behalten, die zur Zeit parallel stattfinden, habe ich mal die twitterwalls und Zeitpläne zusammen gestellt. Inhaltlich wird es wie immer sehr spannend und ich hoffe auf viele Berichte und tweets.

    Nachtrag 13 Uhr:

    Weil es langsam zu viel wurde, alle drei camps in ein post zu packen, habe ich jedem ein eigenes Post gegönnt:

    Barcamps an diesem WE, 1: Videocamp in Essen #videocamp

    Barcamps an diesem WE, 2: Barcamp Braunschweig #bcbs09

    Barcamps an diesem WE, 3: Barcamp Mainz #bcmz