Pressearbeit für Unternehmerinnen: Von Buschmessern und Beton im Garten

Zum Chefinnenabend treffen sich jeden ersten Mittwoch im Monat Unternehmerinnen zum Austausch. Der gestrige Termin war gut besucht, denn ein Impulsvortrag zum Thema Pressearbeit war angekündigt. Ich hatte angeboten, ein paar Tipps zum Schreiben von Pressetexten, Aufbau von Presseverteilern etc. zu geben und eigene Pressetexte der Teilnehmerinnen zu besprechen.

Da die Veranstaltung zwischen 19.00 und 21.00 Uhr stattfand, wandelte ich den „Impulsvortrag“ in einen interaktiven Workshop um, um Müdigkeit vorzubeugen. Hat geklappt: die Chefinnen haben toll mitgemacht und dafür bedanke ich mich herzlich!

Über die wesentlichen Merkmale der Pressearbeit ist schon genug geschrieben worden; unter anderem hier und hier (letztere mit zahlreichen Whitepapers, Analysen von Online-Pressediensten u.v.m.). Die Transferleistungen der Chefinnen auf die eigene Thematik sind mir aber ein Blogpost wert *g*. Und „ganz nebenbei“ fasse ich das besprochene mal zusammen.

  1. Relevanz schaffen durch Innovationen (neuartige Haarfarbe ohne Ammoniak), Erfindungen (neuartige Kissen, mehr wird nicht verraten), gesellschaftliche Trends (Veganer Lebensstil) und Termine (Neu-/Wiedereröffnungen), klar.
  2. Fakten und Zahlen gilt die Liebe eines jeden Redakteurs – und Lesers. Hat man keine, schafft man welche: man erstelle und / oder zitiere Studien, Befragungen, summiere eigene Erfahrungen in Numerik: 75% der Käufer… genau.

    Weiterlesen