scoyo – Lernen für Digital Natives

Die  „Generation Prensky“ (Don’t bother me mom – I’m learning) dürfte jubeln: Endlich mal Lernmedien, die auf Digital Natives zugeschnitten sind – übersichtlich gegliedert, interaktiv,  reich illustriert (was nicht heißen soll, dass DN nicht lesen können), ansprechend gestaltet und vernetzt.

Seit November 2008 war scoyo in der Open BETA – seit diesem Monat eröffnete www.scoyo.com sogar in den USA. Ein ungewöhnlicher Weg für ein Bildungsmedium – üblicherweise gehen die Exporte anders herum (vor allem, wenn man Games mitzählt), aber selten von Deutschland aus über den großen Teich. Hierzulande legt scoyo mit der Vermarktung richtig los. Nach der Aktion bei Tchibo wurde scoyo diese Woche an einem Bahnhof gesichtet:

32699559-5d7e438383f342c3c77fdc46722ccb09.4ac0638e-full

Die nach eigener Aussage „Deutschlands größte Lernplattform“ hat eine liebevoll und durchdacht gestaltete Website hingelegt, auf der sich zahlreiche Teaser für die scoyo-Produkte befinden. Kostenlos testen kann man nach Registrierung. Mehr demnächst an dieser Stelle. Ich freu mich drauf !

picnic09 in Amsterdam

Derzeit findet fast jede Woche eine Veranstaltung zum Thema Social Media und Mobile Marketing statt. Hier ein paar Eindrücke von der PicNic09 in Amsterdam, die seit dem 23.09. und noch morgen läuft und zugegeben wahnsinnig spannend aussieht.

Drunter herumliegen und seine Geräte aufladen... ein Traum

Zusammenfassung von Sebastian Matthes auf ungedrucktMobiles Internet wird neues Massenmedium

Flickr fotos PICNIC

Slideshare Picnic mit meinem Lieblingsthema Augmented Reality

The next 5 years in Social Media by Gerd Leonhard (+video)

Change or die: Kodak (Kitchengarden blog)

Party (via @sjaq)

Besonders schön die Solidarität unter den Twitterern, die immer wieder jenes Tweet von @marjolijn wiederholen, die iPhone verloren hat. Die Geschichte erinnert an Here comes everybody von Clay Shirky. Vielleicht findet sich das Telefon ja wirklich wieder an. Ich drücke die Daumen!

Nachtrag 25.09.2009

The Mobile clicks Jury on stage (Foto: Peter Vesterbacka @pvesterbacka)

Foto: Peter Vesterbacka

„Mobile Monday in Berlin #momober

Am letzten Montag fand der vierte Mobile Monday in Berlin statt. Nach Dashed Hopes vs Silver Linings – Mobile in 2008 & 2009Operator DayMobile Entertainment / Mobile Games ging es diesmal um

Location Based Services

For many years, Location Based Services (LBS) have been the most disappointing „Killer Application“ of the Mobile Internet. Technically, it was possible to locate a mobile phone user based on his proximity to mobile network cells and offer him bespoke services as early as 2001. But the well-known hindrances of the German mobile business – namely handset fragmentation and suffocating operator policies – prevented LBS to ever take off. […] So how can LBS avoid the same fate?

Weiterlesen

Ausgerechnet bei „Freiheit statt Angst“-Demo: Polizisten prügeln Bürger

(mit update vom 13.09.2009 am Ende)

Ich bin geschockt – sieht so aus, als hätte es wirklich jedem passieren können. Ungeachtet dessen, was der Mann im blauen Shirt zu den Polizisten gesagt haben könnte – es wird berichtet, er habe angekündigt, einen Polizisten anzuzeigen – ist eine solche gewaltsame Antwort völlig unverhältnismäßig.

Weiterlesen

Community & Marketing 2.0 Summit

Am 16.-17.09. 2009 findet der dritte „Gipfel“ der Social Media Marketer, der Community & Marketing 2.0 SUMMIT in Hamburg statt.

Nach 2007 (Online Marketing Reloaded in Wiesbaden) und 2008 (Erfolgsfaktoren im Community Management) liegt der Schwerpunkt der diesjährigen Veranstaltung darauf, wie man „Engagement“ erzielt und nutzt:

„Was sind die Hebel für das Engagement? Wie lassen sich Communitys und Social Networks aufbauen und aussteuern? Wie sind Aktivitäten und Kampagnen in diesem Umfeld zu konzipieren? Diese und weitere Fragen diskutieren Fachexperten und Praktiker beim Community & Marketing 2.0 SUMMIT am 16. & 17. September in Hamburg.“

Programm (am besten rechts unten auf „slideshow“ klicken)

Eine hochspannende Veranstaltung mit zwei (leider!!!!!) parallelen Tracks:

Am Vortag (15.09.2009) schließen sich zwei weitere Veranstaltungen an:

Bis Montag (07.09.2009) gibt es vergünstigte Tickets, u.a. attraktive Kombis mit den Pre-Confs und der Next2010.

Ich bin besonders gespannt auf Henriette Weber, die gerade ihr Buch „Return on Involvement – how to use social web to create business unusual“ herausgebracht hat.

Twittwoch Berlin, 2. September 2009

Der dritte Twittwoch Berlin fand gestern statt – in den Räumen des Newthinking Store.

#twb

Themen waren:

  • Rechtsaspekte bei Twitter (@thsch, @dramburg)
  • Twitter-Einbindung der Berliner Morgenpost
  • Lifestreaming und Microblogging
  • Vorstellung des Twittwoch-Veranstaltungstools

Alle Impressionen mit schönen pics auf gruenderszene.de

Judith Mühlenhoff

Die Präsentationen hat Stefan Wolpers  (@susuh) auf dem twittwochblog zusammengestellt.

„Spark the conversation!“: Livechat mit Maria Sipka

livechat_mariasipka4

Zur Einstimmung auf den Community & Marketing 2.0 Summit gab es gerade einen Live-Chat mit Maria Sipka (Linqia, XING, globalbusinesswomen), die eine der Keynote Speaker sein wird.  Maria ist u.a. Gründerin von Linqia mit Zugang zu derzeit 162 Social Networks mit über 300 Millionen Mitgliedern.

Das Interview: Monetarisierung von Social Networks

führte Björn Negelmann, [n:sight] technology and market research.

Q:  What are the payment models for online services?


Maria: Apart from paychannels and advertising models, the most important thing is to engage with members and not just post banner ads.

Weiterlesen

It’s a small world, after all: Nokia World als Gradmesser der Marke

Mein erstes Mobiltelefon war ein Nokia 2110. Es folgte ein 6100, ein 3510 … die Nummern habe ich nicht mehr im Kopf. Nach kurzem Intermezzo mit SE k750i (emotional schwere Umstellung, Verrat!), habe ich seit 20 Monaten ein N95, das ich kaum aus der Hand lege.

Will sagen: ich war von Anfang an Nokia Fan – hauptsächlich wegen der Bedienung. Weder Siemens noch Windows-Geräte kamen für mich in Frage. Und ein iPhone schon gar nicht – wegen der wenigen Megapixel und fehlenden Funktionen.

Am 2. und 3.  September stellt Nokia auf der Nokia World 2009 seine neuen Schätzchen vor. Die Veranstaltung (Agenda)  ist eine Mischung aus Keynotes mit ernster Miene am Vormittag und aufregenden Produktpräsentationen am Nachmittag. Der Social Media Buzz hat soweit gut funktioniert; Begeisterte Blogger stellten fleißig Videos, Photos und Produktbesprechungen ins Netz, verliebte (und einige kritische) Tweets purzeln pausenlos durch. Das Medienecho war am ersten Tag eher verhalten-sachlich (chip.de, spiegel.de, während etwa die sueddeutsche.de das Thema völlig ignoriert).

Nun geht es mir ja hier um Marken. Also frage ich mich mal: Wo steht Nokia nach dem heutigen Tag der Nokia World 2009? Natürlich wird dies keine wissenschaftliche Abhandlung, sondern eine kleine, subjektiv geprägte Bestandsaufnahme. Aber eine Marke ist schließlich nichts anderes als ein Gefühl, oder?

Weiterlesen